Pressemitteilung vom 16.3.2020


16 Mar

Auch die Evangelische Kirchengemeinde Linkenheim muss auf die aktuelle Situation reagieren. Die Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus Covid-19 betreffen daher auch die Art und Weise, wie das Gemeindeleben organisiert werden kann. Die Evangelische Kirchengemeinde Linkenheim vertraut darauf, dass die Maßnahmen, die behördlich angeordnet oder vom Evangelischen Oberkirchenrat und dem Dekanat benannt werden, richtig und sinnvoll sind, und setzt sie deswegen um.

Dabei soll die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden. Vor allem ist es wichtig zu betonen, dass gerade auch in einer derartigen Krisenzeit der Glaube an Jesus Christus Kraft gibt, hoffnungsvoll und lebensfroh zu bleiben, die Herausforderungen anzugehen und sie vielleicht sogar als Chance zu nutzen. Auch wenn es körperlich nicht möglich ist, stehen wir als Christinnen und Christen im Geist umso enger zusammen und ermutigen und trösten uns gegenseitig.

Die Evangelische Kirchengemeinde Linkenheim unterstützt daher die Aktion „Kurzfristige Hilfe für Menschen in Quarantäne“ des CVJM Linkenheim und ist darüber hinaus gerne bereit, weitere Hilfsangebote innerhalb der Evangelischen Allianz Linkenheim-Hochstetten zu vermitteln.

Vor allem für die jüngeren Menschen besteht die Einladung, in der Woche vom 17.3. bis 21.3.2020 von zu Hause aus am „JesusHouse“ teilzunehmen: www.jesushouse.de.

Da die weiteren Entwicklungen noch nicht abzusehen sind, gibt es noch keine Festlegung darauf, welche Maßnahmen wie lange Bestand haben werden oder im Laufe der Zeit noch zusätzlich ergriffen werden müssen.

Bis auf Weiteres finden keine Gottesdienste statt. Sobald es möglich ist, sind Sie wieder zum gemeinsamen Feiern in die Kirche eingeladen. Bis dahin wird es immer alternative Angebote geben, die Sie von zu Hause aus nutzen können. So ist die Predigt vom 15. März 2020 im Internet unter https://www.youtube.com/watch?v=pUSYEAifMNo abrufbar. Weitere Angebote werden folgen.

Die Entscheidung, welche Veranstaltungen stattfinden, kann sich kurzfristig ändern. Bitte achten Sie immer auf die aktuellen Ankündigungen auf dieser Homepage. Bitte unterstützen Sie auch diejenigen Menschen, die keinen Internetzugang haben, dabei, auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Bei aller Ungewissheit und in allen Schwierigkeiten, die jetzt miteinander zu bewältigen sind, gilt das Wort Gottes: „Siehe, wenn ich den Himmel verschließe, dass es nicht regnet, oder die Heuschrecken das Land fressen oder eine Pest unter mein Volk kommen lasse und dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen“ (2. Chronik 7,13-14). Unser Schicksal ist und bleibt in Gottes Hand. Er ruft uns aus unseren scheinbaren Sicherheiten heraus zu neuem Vertrauen auf ihn. Seine Verheißung, das Land zu heilen, steht fest.

DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT